ZASO Landkreis Saalfeld Rudolstadt Saale-Orla-Kreis

Ansprechpartner
Dr. Paul Cichonski Werkleiter TVS
Wohlfarthstraße 7
07381 Pößneck
Aktuell: Änderung Genehmigung
Die Zusammenfassung der Änderung der Genehmigung, Bescheid 05/10, nach dem BImSchG steht als PDF-Dokument in der Rubrik Aktuelles für Sie zur Verfügung.

Aktuell: Tag der offenen Tür
Jetzt online! Das Video zum Tag der offenen Tür 2011 hier für Sie zum ansehen...
Aktuell: Aufbau der TVS
Klicken Sie hier, um sich die interaktive Animation zum Verfahren der TVS anzuschauen.

Aktuell: Virtuelle Tour TVS
Jetzt online! Ein 360° Kugelpanorama als virtuelle Tour für Sie zum ansehen...

Die Thermische Verwertungsanlage Schwarza (TVS) - ein Vorhaben des ZASO-Eigenbetriebes

3D - Modell der TVS
Mit der Errichtung einer thermischen Verwertungsanlage in Rudolstadt-Schwarza werden der traditionelle Industriestandort gestärkt sowie Arbeitsplätze gesichert und neu geschaffen. Der Bau der Anlage ist so ausgelegt, dass negative Auswirkungen auf Menschen, Tiere und Pflanzen ausgeschlossen sind.

Die Bürger sollen umfassend über das Projekt informiert werden. Im Rahmen des Genehmigungsverfahrens besteht eine direkte Beteiligung. Neben dieser Internetseite sind Publikationen im Amtsblatt des ZASO und regelmäßige Pressemitteilungen ebenso vorgesehen wie Informationsveranstaltungen vor Ort. Die Firma Oschatz GmbH Anlagenbau, Energie und Umwelt aus Essen wird die Thermische Verwertungsanlage Schwarza planen und errichten. Den entsprechenden Vertrag haben das Unternehmen und der Eigenbetrieb des ZASO am 24. August 2004 abgeschlossen. Eine Vorstellung der Firma Oschatz finden Sie unter dem Punkt Technik.

Der Antrag für das Genehmigungsverfahren wurde am 7. März 2005 beim Landesverwaltungsamt in Weimar eingereicht. Dieser enthält:

Das Thüringer Landesverwaltungsamt Weimar als Bündelungsbehörde führt das Verfahren für die Errichtung und Betriebsgenehmigung im Jahr 2005 durch. Es handelt sich um ein bundesimmissionsschutzrechtliches Genehmigungsverfahren, an dem die Öffentlichkeit beteiligt wird. Der Antrag des ZASO wird zur Einsichtnahme an den folgenden Orten ausliegen: Stadtverwaltung der Stadt Rudolstadt, Landratsamt des Landkreises Saalfeld-Rudolstadt, Landesverwaltungsamt Weimar.

Der ZASO wünscht ausdrücklich eine offene Kommunikation mit den Bürgern der Region zu allen Fragen im Zusammenhang mit dem Vorhaben.

Weitere Informationen zum Projekt TVS finden Sie auf dieser Internetseite.